Psychologie

Subliminals: Die Erfolgsformel für dein Unterbewusstsein

Subliminals sind eine unglaublich wirksame Methode, um dein Unterbewusstsein schnell auf Erfolg zu programmieren. In diesem Artikel bekommst du alle wichtigen Grundlagen und wertvolle Tipps zu diesem spannenden Thema.

Was sind Subliminals und wie funktionieren sie?

Silent Subliminals sind ganz einfach gesagt – stille Botschaften – die direkt und ohne Umweg an unser Unterbewusstsein gerichtet sind. Aber bevor ich genauer darauf eingehe, möchte ich zum besseren Verständnis noch kurz auf die zwei bekannten Teile unseres Verstandes eingehen. Dem Bewusstsein und dem Unterbewusstsein.

Der von Sigmund Freud populär gemachte Begriff „Unterbewusstsein“ bezieht sich auf den Teil unseres Geistes, der unterhalb der Ebene des bewussten Verstandes operiert. Du kannst es dir durchaus als ein geheimes Versteck für unsere Wünsche, Träume und Erfahrungen vorstellen, die außerhalb unseres bewussten Verstandes existieren.

Was wirklich faszinierend ist, ist die Tatsache dass unser unbewusstes Verhalten immer auf Autopilot geschaltet ist und uns Dinge tun lässt, ohne das wir darüber nachdenken müssen. Das liegt unter anderem daran, das alles was in unserem Unterbewusstsein gespeichert ist, automatisch als wahr und richtig interpretiert wird. Außerdem ist unser Unterbewusstsein wesentlich mächtiger und leistungsfähiger als das Bewusstsein, wenn es um die Aufnahme und Verarbeitung von Informationen geht.

Genau hier setzen z.B. gesprochene, hörbare Affirmationen an. Mit der ständigen Wiederholung von positiven Affirmationen, versuchen wir diese in unserem Unterbewusstsein abzulegen um sie ebenfalls als wahr und richtig interpretieren zu lassen und somit unser automatisches handeln Zielgerichtet zu beeinflussen.

Das Problem bei hörbaren Affirmationen ist allerdings das diese erst an unserem bewussten Verstand vorbeigeschleust werden müssen, bevor sie wirklich in unserem Unterbewusstsein abgelegt und manifestiert werden. Häufig will aber unser Bewusstsein diese neuen „Wahrheiten“ aufgrund von Zweifeln oder Ängsten nicht sofort akzeptieren und verhindert somit das unser Unterbewusstsein diese speichert. Aus diesem Grund müssen wir Affirmationen oft sehr häufig wiederholen, bis sie in unserem Unterbewusstsein verankert sind und tatsächlich eine positive Veränderung in unserem Leben auslösen können. Hier kommen nun die Silent Subliminals ins Spiel.

Silent Subliminals sind ebenfalls gesprochene, positive Affirmationen, die allerdings direkt und ohne Umweg an unser Unterbewusstsein gerichtet sind.

Wie funktioniert das?

Die gesprochenen Affirmationen werden mit moderner Audiotechnik in einen höheren Frequenzbereich von über 15.000 Hertz verschoben, die unser Gehör nicht mehr wahrnehmen kann. Die Schallwellen kommen aber dennoch in unserem Ohr an und unser Unterbewusstsein ist in der Lage, diese Informationen zu entschlüsseln, aufzunehmen und zu verarbeiten – ohne die störende Kontrolle oder ein Abwehrverhalten unseres bewussten Verstandes.

Silent Subliminals werden also wesentlich schneller von unserem Unterbewusstsein aufgenommen, als das bei hörbaren Affirmationen der Fall ist. Diese Tatsache macht Silent Subliminals so unglaublich wirksam, wenn es darum geht, positive Veränderungen in unserem Leben herbeizuführen.

Einsatzmöglichkeiten von Silent Subliminals

Tipps zur Nutzung von Silent Subliminals

VERLASSE UNSERE SEITE NICHT, OHNE
EIN WERTVOLLES GESCHENK
MITZUNEHMEN!

Wir möchten dir unser E-Book „Erreiche deine persönlichen Ziele“ schenken. Trage dich einfach für unseren Newsletter ein und du kannst dir dieses wertvolle E-Book sofort herunterladen.

Die Eintragung ist kostenlos & unverbindlich. Du kannst dich selbstverständlich jederzeit wieder Abmelden. Du stimmst damit unserer Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.