Uncategorized

Wie Ernährung deine persönliche Entwicklung beeinflusst

Was uns zu dem macht, was wir sind, wird von vielen verschiedenen Faktoren festgelegt. Einige wissenschaftliche Studien haben aber gezeigt, dass Ernährung einer der wichtigsten Faktoren ist, die unsere Persönlichkeit beeinflussen.

Du bist was du isst

Diesen Satz des deutschen Philosophen Ludwig Feuerbach (1804–1872) hast du sicher schon einmal gehört. Diese Weisheit trifft heutzutage wahrscheinlich sogar mehr zu als zu anderen Zeiten. Aber Hand aufs Herz. Hast du dir jemals Gedanken darüber gemacht was dieser Satz genau bedeutet?

Unsere Persönlichkeit ist in erster Linie die Art und Weise, wie wir denken und uns verhalten, und dazu gehören unsere Intelligenz und natürlich auch ein emotionaler Anteil. Wenn wir nach Möglichkeiten suchen unsere persönliche Entwicklung voranzutreiben geht es häufig um Themen wie Visualisierung, Meditation oder Affirmationen. Die Ernährung ist oft ein vernachlässigtes Thema oder wird als Nebenrolle bei einer Zielsetzung mit den oben genannten Möglichkeiten betrachtet. Dabei spielt gerade die richtige Ernährung eine der wichtigsten Rollen bei dem Versuch unsere Persönlichkeit zu entwickeln und unsere Ziele zu erreichen.

Abgesehen von den Umwelteinflüssen, die sich nachhaltig auf die Persönlichkeit eines Menschen auswirken, ist eine ausgewogene Ernährung, die sowohl Makro- als auch Mikronährstoffe enthält, von entscheidender Bedeutung. Wenn wir von den kognitiven Fähigkeiten eines Menschen sprechen, beziehen wir uns auf seine Aufmerksamkeit, sein Gedächtnis, sein Denken, sein Lernen und seine Wahrnehmung. All dies prägt im Laufe der Jahre die Fertigkeiten und allgemeinen Fähigkeiten eines Menschen und steht in direktem Zusammenhang mit seinen Leistungen, einschließlich des Zugangs zu besserer Bildung, Lebensstil, Selbstwertgefühl und Selbstkontrolle.

Makro und Mikronährstoffe

Der Einfluss der Ernährung auf die Gesundheit ist unbestreitbar. Der Verzehr hochwertiger Lebensmittel ist wichtig, um den Körper und den Geist mit Nährstoffen zu versorgen und ihn vor Krankheiten oder anderen ernsthaften Gesundheitszuständen zu schützen. Wenn man die verschiedenen Arten von Nährstoffen in Lebensmitteln kennt und versteht, welche Auswirkungen sie auf uns haben und wie man sie in die Ernährung einbeziehen kann, ist es einfacher, einen gesunden, ausgewogenen Lebensstil zu führen.

Die Nährstoffe, die dein Körper benötigt, um Wachstum und Entwicklung zu fördern und Körperprozesse zu regulieren, lassen sich in zwei Gruppen einteilen: Makronährstoffe und Mikronährstoffe. Makronährstoffe sind die Nährstoffe, die der Körper in größeren Mengen benötigt, nämlich Kohlenhydrate, Proteine und Fette. Sie versorgen den Körper mit Energie oder Kalorien. Mikronährstoffe sind die Nährstoffe, die der Körper in geringeren Mengen benötigt und die gemeinhin als Vitamine und Mineralstoffe bezeichnet werden.

Im Zusammenspiel versorgen Makro- und Mikronährstoffe deinen Körper und deinen Geist mit dem, was er braucht, um gesund zu sein.

Lebensmittel für Körper, Geist und Seele

Nehmen wir einige Lebensmittel und ihre wichtigsten Mikronährstoffe und betrachten die Auswirkungen auf unser Verhalten oder unsere Persönlichkeit.

Ein Mangel an Vitamin B1, auch bekannt als Thiamin, hat eine starke Wirkung auf unsere Stimmung. Fisch, Schweinefleisch, Sonnenblumenkerne, Nüsse, Spargel, Sojabohnen und die meisten gewöhnlichen Bohnen sind eine reichhaltige Quelle dieses wichtigen Mikronährstoffs.

Viele Menschen auf der ganzen Welt leiden unter Eisenmangel. Die Folge sind Trägheit und in seltenen fällen sogar Depressionen. Meine Großmutter bestand immer darauf, dass ich Leber esse, etwas, das die viele von uns hassen. Aber sie hatte einen guten Grund dafür. Leber ist eine der reichhaltigsten Quellen für Eisen. Weitere gute Quellen sind Brokkoli, Meeresfrüchte, Salat, Nüsse und Fleisch.

Obwohl nicht häufig, wird ein Folsäuremangel ebenfalls mit Depressionen in Verbindung gebracht. Einige der Lebensmittel, die reich an diesem Nährstoff sind, sind dunkles Blattgemüse, Eier, Nüsse, Sprossen und Orangen.

Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel sollen die Nährstofflücken schließen, die durch Lebensmittel entstehen, die viele wichtige Nährstoffe nicht enthalten.

VERLASSE UNSERE SEITE NICHT, OHNE
EIN WERTVOLLES GESCHENK
MITZUNEHMEN!

Wir möchten dir unser E-Book „Erreiche deine persönlichen Ziele“ schenken. Trage dich einfach für unseren Newsletter ein und du kannst dir dieses wertvolle E-Book sofort herunterladen.

Die Eintragung ist kostenlos & unverbindlich. Du kannst dich selbstverständlich jederzeit wieder Abmelden. Du stimmst damit unserer Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies

Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.